Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und setzt sich aus den lateinischen Begriffen acus (Nadel) und pungere (Stechen) zusammen. Sie wird seit Jahrtausenden erfolgreich zur Behandlung von Mensch und Tier eingesetzt und viele Studien belegen mittlerweile den Erfolg des Einsatzes von Akupunktur in verschiedenen Krankheitsbereichen. Manche Krankenkassen haben die Vorteile einer Akupunkturbehandlung erkannt und sie in ihren Leistungskatalog aufgenommen.

 

Grundgedanke der TCM ist es, dass der Körper im Gleichgewicht sein muss, um gesund sein zu können, wobei Yin & Yang als Gegensätze die sich gegenseitig beeinflussen, einander bedingen und ein gemeinsames Ganzes bilden. Dabei stehen Yin & Yang niemals für sich alleine, sondern immer nur im Zusammenhang zueinander.

Als Krankheitsbegriff wird demnach ein Ungleichgewicht der Körperenergien betrachtet, welches durch die richtige Behandlung wieder in ein Gleichgewicht (Gesundheit) gebracht werden kann.

 

Bei der Akupunktur werden physikalische Reize in Form von Nadeln an genau definierten Körperarealen und deren darunter liegenden Gewebeschichten genutzt, um die Energie (Qi), welches in genau definierten Abschnitten durch die so genannten Meridiane (Leitungsbahnen) fließt, wieder in die richtige Richtung zu lenken und den Körper zur Selbstheilung anzuregen.

 

Vorteile einer Akupunkturbehandlung:

 

  • Fördert die Selbstheilungskräfte
  • Keine Symptom-Behandlung; bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) geht es um die Forschung nach der Ursachen und darum, diese auszulöschen
  • Bringt das Gesamtbild nach TCM wieder in einen Zusammenhang
  • Ganzheitliche Betrachtung des Patienten
  • Wiederherstellung des energetischen Gleichgewichts

Beispiele, bei denen eine Akupunkturbehandlung sinnvoll ist:

  • Funktionelle Störungen des Bewegungsapparates
  • Hauterkrankungen
    • wie bspw. Mauke, Sommerekzem, etc.
  • Allergien
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Leistungsabfall/-schwäche
  • Anregung des Immunsystems
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • Störungen des Atmungsapparates
  • U. v. m.

 

Die Akupunktur kann neben einer eigenständigen Therapie auch unterstützend wirken, um Schmerzen zu lindern, Ursachen zu beheben und das Wohlergehen des Tieres zu fördern.

 

 

 Die Entstehung des chinesischen Zeichens für „Pferd“: